Wahlprogramm

Mehr grün für Neumünster. Mehr grün für alle.

„Wer etwas will, sucht Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe.“

Neumünster muss sich dringend auf Weg-Suche begeben.

Dafür ist es wichtig, nicht abgehoben zu handeln und zu entscheiden, sondern alle Einwohnerinnen und Einwohner zu informieren und zu beteiligen.

  • Als Ratsmitglieder, aber auch als Partei wollen wir direkt ansprechbar sein.
  • Gremien wie Stadtteilbeiräte, das Kinder- und Jugendparlament und der Seniorenbeirat müssen sich ihrer Funktion bewusst sein.
  • Dazu gehört, dass sie auch Anregungen von BesucherInnen und Nicht-Mitgliedern wohlwollend aufnehmen.
  • Gleichzeitig müssen auch Ratsversammlung und Verwaltung diese Gremien ernst nehmen und sich regelmäßig mit ihnen austauschen.
  • „Das liegt an“: Um Vorhaben der Stadtverwaltung frühzeitig durchschaubar zu machen, soll sie im Internet eine Plattform einrichten.
  • Dazu gehört eine Liste aller Vorhaben und Planungen in unserer Stadt. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert und enthält Hinweise, wann und wie Interessierte sich beteiligen können. • Auch in der städtischen Verwaltung sehen wir viele Chancen durch digitale Technik. So können Online-Angebote unnötige Behörden-Bürokratie abbauen, und der Kontakt mit der Verwaltung wird leichter. Schutz und Sicherheit der Daten haben dabei einen sehr hohen Stellenwert.
  • Wir setzen uns ein für Maßnahmen zur Gleichstellung. Dazu gehören familiengerechte Arbeitszeiten sowie mehr Frauen in leitenden Funktionen und in den städtischen Gremien (z.B. in Aufsichtsräten und Ausschüssen).
  • Neumünster muss mit seinem Einsatz als FairTrade-Stadt, aber auch mit seinem Engagement für ein friedliches Zusammenleben offensiver umgehen. Dazu muss es mehr öffentliche Veranstaltungen und Aktionen geben für fairen Handel und gegen Rechtsextremismus.

 

Mehr Grün für Natur, Umwelt und Klima

Mehr Grün unterwegs

Mehr Grün zu Fuß

Mehr Grün mit dem Fahrrad

Mehr Grün mit Bus und Bahn

Mehr Grün mit dem Auto

Mehr Grün in der KiTa

Mehr Grün in den Schulen

Mehr Grün gegen Armut

Mehr Grün für Sport

Mehr Grün für Kunst und Kultur

Mehr Grün in der Stadtentwicklung

Mehr Grün wohnen