Chancen für das Karstadt-Gebäude

Die Sparkasse Südholstein will ihre Immobilie am Großflecken selbst nutzen – entsprechende erste Pläne präsentierte sie jetzt den Fraktionsvorsitzenden und Mitgliedern des Planungs- und Umweltausschusses.

Sven Radestock, der GRÜNEN-Fraktionsvorsitzende und OB-Kandidat, äußert sich grundsätzlich positiv:

„Die Pläne der Sparkasse klingen nach einer guten Nachricht für Neumünster. Orte, an denen Menschen sich treffen können, Räume für kulturelle Veranstaltungen – das sollte es in einer modernen Innenstadt der Zukunft unbedingt geben. Und das sehen nicht nur wir GRÜNEN so: Bei unserer Ideensammlung Anfang August auf dem Großflecken haben viele Einwohner*innen genau diese Wünsche geäußert. *

Wenn die Sparkasse nun plant, hierzu einen großen Beitrag zu leisten, blicken wir dem gespannt entgegen. Den Großflecken und auch den Teich wird es aufwerten, zumal Karstadt nicht – wie in anderen Orten zu befürchten – zur Bauruine würde. Positiv ist außerdem, dass die Sparkasse die vorhandene Bausubstanz nutzen und einen nicht geringen Teil des Grundstücks entsiegeln und begrünen will.

Wir werden das Vorhaben der Sparkasse mit großem Interesse begleiten und auch weiterhin im Gespräch bleiben.“

* Hier noch einmal die am Großflecken gesammelten Ideen für eine zukunftsfähige, lebenswerte Innenstadt in der Übersicht:

Innenstadtideen aus der Bürgerinnenbefragung

… und wie am Großflecken aufgeschrieben:

Verwandte Artikel