Ideensammlung für mehr Klimaschutz in Neumünster

Vor ein paar Wochen waren einige unserer aktiven Mitglieder auf dem Großflecken unterwegs, um dort mit Bürgerinnen und Bürgern aus Neumünster Ideen für mehr Klimaschutz in Neumünster zu sammeln. Das sind die Ergebnisse:

 

I. Pflegerische Maßnahmen

  • Harken statt Laubbläser (z.B. Volkshaus Tungendorf)
  • Wildwiesen statt Rasen / Blumenwiesen
  • mehr Grünflächen, die seltener gemäht werden
  • öffentlich zugängliche Obstbäume (z.B. Dosenbek hinter

    Tennisplatz SVT)

II. Verkehr

a) öffentlich

  • Bessere Verzahnung von Bussen (SWN) und Bahn für Pendler*innen
  • ÖPNV verbessern

b) Radverkehr / Fußverkehr

  • mehr Raum für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen
  • Verleih von Lastenrädern
  • abschließbare Fahrradcontainer (auch f. E-Bikes)
  • vernünftige Radwege / sichere Radwege
  • Radfahrer*innen müssen vernünftig fahren
  • Kopfsteinpflaster stört Radfahrer*innen
  • Radfahrer*innen und Fußgänger*innen als echte Verkehrsteilnehmer ernst nehmen
  • Großflecken: Zebrastreifen an Bushaltestellen

 

c) Autoverkehr

  • Großflecken autofrei
  • Carsharing-Station
  • bessere Elektro-Lade-Infrastruktur

 

III. Weitere Maßnahmen

  • Nachhaltigkeit an Schulen/öffentlichen Einrichtungen
  • nachhaltige Konsummöglichkeiten
  • verpackungsfreie Läden
  • „Biostadt Neumünster“
  • weniger Flächen versiegeln
  • Müllvermeidung
  • Zisternen, um Wasser zu sammeln und zu verwenden (z.B. in der Landwirtschaft)

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren